CRANIOSACRALE BIODYNAMIK


WENN HERZ UND HÄNDE LAUSCHEN, WAS DEN KÖRPER BEWEGT

Die Craniosacrale Biodynamik ist eine besonders effektive Methode zur Entspannung des gesamten Körpers - für Muskeln, Knochen, Gewebe und Organe. Sie hat ihre Wurzeln in den westlichen Traditionen der Osteopathie (Knochenheilkunde) und unterstützt Selbstheilung, Gesundheit und Wohlbefinden in jedem Lebensalter. Und sie hilft uns dabei, unsere natürliche, ausgeglichene Mitte wieder zu finden - körperlich, seelisch und emotional.

 

Im Mittelpunkt steht die Behandlung und Entspannung des Craniosacralen Systems, das das Zentrale Nervensystem umhüllt, ernährt und schützt. Erhöhte Spannungen - durch körperliche, energetische oder emotionale Einflüsse - in diesem System übertragen sich über Bindegewebe und Faszien auf benachbarte Regionen. Diese Spannung vermindert die Beweglichkeit der Gelenke, die Zirkulation von Körperflüssigkeiten, den freien Fluss von Energie und damit den lebenswichtigen Informationsaustausch im Organismus.

 

Mit gezielt gesetzten, feinen Berührungen und Griffen werden Körper, Geist und Seele dabei unterstützt diese Anspannung sanft von innen heraus zu lösen. Selbstheilungskräfte und innere Potenziale können sich wieder frei entfalten. Die Lebenskraft kann wieder frei im Körper fließen. Heilungsprozesse werden auf positive Weise nachhaltig unterstützt.

 

↓ Informations-Blatt zur Craniosacralen Energiearbeit der Wirtschaftskammer Österreich


WOBEI KANN CRANIO UNTERSTÜTZEN?


Durch die enge Verbindung zwischen dem Craniosacralen System und dem Zentralen Nervensystem ergibt sich ein sehr breites Anwendungsspektrum für diese Behandlungsmethode. Sie ist einerseits hilfreich für die Regeneration und Gesundherhaltung und andererseits stark heilungsunterstützend bei der Therapie von körperlichen Beschwerden und Krankheiten.

 

Darüber hinaus kann eine Cranio-Sitzung auch auf emotionaler, geistiger und seelischer Ebene eine große Entlastung und Erleichterung bringen. Denn Cranio ist ein einfacher, direkter Weg um uns wieder mit unserer inneren Weisheit zu verbinden. Durch diese Rückverbindung mit den uns innewohnenden, positiven Kräften können negative Glaubenssätze gelöst, innere Reserven aufgefüllt und neue Energie in unser Leben kommen. Die körperliche Wahrnehmung sensibilisiert sich, die Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber vertieft sich - das Bewusstsein erweitert sich. Daher ist die Craniosacrale Biodynamik auch eine wunderbare Möglichkeit Abstand vom Alltag zu gewinnen und neue Perspektiven einzunehmen.

bewährte indikationen und allgemeine themen

  • Muskel- und Gewebeverspannungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Schleuder-, Sturz- und Stauch-Traumen
  • Menstruationsbeschwerden, Hormonelle Störungen
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • Rheumatische Beschwerden
  • Belastende Emotionen (Angst, Panik, Wut, Trauer,...)
  • Erschöpfungszustände, Depressionen
  • Stressbedingte Beschwerden, Burnout
  • Störungen des Immunsystems
  • Schlafstörungen, Unruhe und Nevosität
  • Gedankenkreisen, Negatives Denken
  • Wunsch nach Entschlackung und Entgiftung
  • Wunsch nach verbesserter Selbstwahrnehmung
  • Wunsch nach Entspannung und Leichtigkeit
  • Gesundheitsvorsorge
  • ...

begleitend zur medizinischen betreuung

  • chronische Schmerzzustände
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
  • Probleme im HNO-Bereich (Stirn- und Nasennebenhöhlen, Ohrendruck, Tinnitus, Gehörsturz)
  • Augen-Probleme
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenks-Erkrankungen, Bandscheibenvorfall
  • Organische Erkrankungen und Defekte
  • Kieferorthopädische Probleme (Zähne, Zähneknirschen, Kiefergelenk, Zahnregulierungen)
  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  • Veränderungen im Bereich von Gehirn und Rückenmark
  • Ess-Störungen und Gewichtsprobleme
  • Frauenleiden nach Kindesverlust oder Abtreibung
  • psychosomatische Beschwerden
  • posttraumatische Belastungsstörungen
  • ...

für werdende mütter, babies und kinder

  • Kinderwunsch
  • Organische und emotionale Unterstützung in der Schwangerschaft
  • Vorbereitung auf die Geburt (Optimierung der Beckenfunktion)
  • Nachbetreuung von Mutter und Kind nach Geburt oder Problemgeburt (Zangengeburt, Saugglocke, Kaiserschnitt,...)
  • Schreibabys (Saugprobleme, Schlafschwierigkeiten, Koliken)
  • Unterstützung bei der Behandlung von Schädel-Asymmetrien oder Schiefhals
  • Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
  • Entwicklungsverzögerungen und - störungen
  • Nahrungsunverträglichkeiten und Allergien
  • Unterstützung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen
  • ...

DAS CRANIOSACRALE SYSTEM


Der Begriff „Craniosacral“ setzt sich aus den Bezeichnungen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. Sie bilden gemeinsam mit Gehirn und Wirbelsäule samt ihren Flüssigkeiten und Membranen eine Einheit, in der die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit rhythmisch pulsiert.

 

Dieser Rhythmus entsteht als erster körpereigener Rhythmus im Mutterleib und überträgt sich über Schädel, Wirbelsäule, Nerven, Blutgefäße und Bindegewebe auf den gesamten Körper. Da das Craniosacrale System über Nerven und Bindegewebe in direkter und indirekter Verbindung mit allen anderen Körpersystemen seht, geben Veränderungen im Craniosacralen System die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen.

 

Das rhythmische „Ein- und Ausatmen“ des Craniosacralen Systems gilt heute als der ursprüngliche Ausdruck von Gesundheit im Körper und als Quelle der körpereigenen Kraft, sich selbst zu regulieren und zu heilen. Ein frei fließendes, spannungsfreies und ausgeglichenes Craniosacrales System ermöglicht die gesunde Funktion aller Körpersysteme und ist daher von zentraler Bedeutung für unsere Gesundheit.


GESCHICHTE UND HINTERGRUND


Die Craniosacrale Biodynamik hat ihre Wurzeln in der Osteopathie (Knochenheilkunde), die 1874 vom amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still begründet wurde.

 

Sein Schüler, William Garner Sutherland (1873 - 1945) entdeckte bereits um 1900 feine rhythmische Bewegungen an den Schädelknochen und begann damit, Techniken zu entwickeln, um die Harmonie dieser Bewegungen wieder herzustellen. Seine klinischen Erfahrungen zeigten, das Veränderungen im Craniosacralen System weitreichende Auswirkungen auf das Nervensystem und somit auf den gesamten Körper haben.

 

Gegen Ende seines Lebens machte Dr. Sutherland eine weitere, wesentliche Entdeckung. Er stellte fest, dass hinter den rhythmischen Bewegungen im Craniosacralen System eine Kraft existiert, die diese Bewegungen in Gang setzt. Diese Kraft nannte er Primäre Atmung oder „Lebensatem“ (Breath Of Life) - der Zündfunke jener Kraft, die uns am Leben erhält. Der Lebensatem drückt sich im gesamten Körper aus und reguliert über seine Verbindung zur Lungen- und Gewebeatmung sämtliche Körperfunktionen.

 

Durch die Arbeit von Dr. John E. Upldeger, Osteopath und Professor an der Michigan State University, wurde erstmals der Zusammenhang zwischen dem Craniosacralen System und den bei einer Behandlung auftretenden Emotionen erforscht. Er integrierte emotionale und seelisch-geistige Prozesse und entwickelte die heutigen Behandlungsmethoden der Somato-Emotionalen Entspannung (SEE).

 

Diese Aspekte der Craniosacralen Arbeit wurden von Franklyn Sills aufgenommen und in langjähriger Forschung und Anwendung weiterentwickelt. Er ist heute einer der führenden Vertreter des biodynamischen Ansatzes in der Craniosacral-Therapie weltweit.